Vorweihnachtszeit...

Vorweihnchtszeit in Ecuador....ich bin gerade bei strahledem Sonnenschein und 28 Grad mit meinem Motorad durch den Dschungel gefahren und musste mal wieder feststellen dass dieses Weihnachten wohl nichts mit dem in Deutschland zu tuhen hat.... Waehrend bei euch schon der Winter wueted, wird es bei uns immer feuchter und es vergeht kein Abend ohne Regen...

Auch wenn ich im Moment recht oft an Zuhause denken muss geht es mir sehr gut. Die Schule lauft und Dank einer Stundenplanaenderung bin ich im Moment sogar mehr oder weniger regelamessig an beiden Schulen am Unterrichten. Eigentlich schade, denn so ein oder zwei Tage in der Woche auf einer Finca arbeiten ist eigentlich ein ganz netter Ausgleich zum Unterrichten.Eine kleine Pause hatte ich vor 2 Wochen, als hier in Ecaudorn die alljaehrliche Volkzaehlung stattfand und meine Lehrerinnen alle Hauser in der Umgebung abklappern musste. 3 Tage hintereinander habe ich auf meiner und 2 andern Fincas gearbeitet...Kakao geerntet, Kakaobaeume beschnitten, Plaenzchen eingplanzt und Loecher gebuddelt. Am dritten Tag war ich um gefuehlte 500 Moskitostiche und 4 Blasen reicher und habe mich fast schon wieder aufs Unterrichten gefreut. Jetzt freue ich mich dass bald wenigstens ein paar Tage frei sind Denn leider gibt es hier keine Schulferien zwischen Weihnachten und Silvester und weil die Feiertage dieses Jahr so unglaublich unguenstig liegen werde ich wohl wenn ich Glueck habe 2 freie Tage haben...

Wegfahren lohnt sich also nicht wirklich und so werd ich wohl Weihnachten und Silvester im schoenen Paraiso verbingen. Leider wurde das traditionelle Programm und baila von meiner Schule vom 24. auf den 18. verlegt. Irgendjemand kann wohl nicht, also feiern sie einfach mal eine Woche fruher Weihnachten, naja die Leute sind hier eben flexibel.....ich finds sehr schade, denn jetzt hab ich wirklich nichts mehr an Weihnachten zu tun, ausser vielleicht mit meiner Familie ein selbst geschlachtetes Schwein zu essen. Jeder hofft, dass sich vielleicht doch noch jemand erbarmt am 24. einen baila zu veranstalten, aber das wird sich wahrscheinlich sowieso fruehstens 2 Tage vorher klaeren.

An Silvester gibt es ebenfalls ein baila. Der wird von den Jugendlichen organisiert und scheint wohl richtig gross zu werden. Hier gibt es kein Feuerwerk um 12 Uhr, sondern es wird in den Tagen vorher eine Puppe gebastelt, mit der jeder mal tanzen darf und die dann um 12 Uhr verbrannt wird...da bin ich echt mal gespannt, ich glaube das Fest wird ein bisschen lustiger als Weihnachten.

So viel zu meinen Weihnachts- und Silvesterplaenen...dieses Jahr wird diese Zeit ein bisschen anders sein und ich werde wohl oft an euch denken muessen wenn ich mir vorstelle wie meine Familie gemuetlich unter dem Tannenbaum sitzt und ich wahrscheinlich ueber einem Stueck Schwein mit Reis sitze

Ich werde mir mal als Vorsatz fuer das naechste Jahr machen, ein wenig oefter in meinen Blog zu schreiben und wuensche euch allen auf jeden Fall jetzt schon mal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!!!

13.12.10 19:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen